Bundesrealgymnasium Wien 19
www.brg19.at > Aus dem Alltag > Internationales
Zurück zu Internationales

HEADTEACHERS' CONFERENCE

Vom 29.September bis 3.Oktober 2010 fand an unserer Schule die Headteachers' Conference unseres Comeniusnetzwerkes Education without frontiers statt. 52 Direktor/innen und Korrespondent/innen aus 20 EU Mitgliedsstaaten trafen sich zum Gedankenaustausch an unserer Schule. Das laufende Projekt nennt sich IRISS (International Relations Inspiring Students and Staff) und die teilnehmenden Schulen arbeiten in vier SIGs (Special Interest Groups) zusammen: Sprachen; Naturwissenschaften; Human- und Sozialwissenschaften; Qualitätssicherungsgruppe;

 

Es wurde über bilaterale Schüleraustäusche gesprochen, das e-Portfolio als Medium der internationalen Kommunikation vorgestellt; Unterrichtsbesuche durchgeführt; der Abschlussbericht vorbereitet, sowie Gedanken zu einem neuen Projekt gesammelt.

 

Neben dem inhaltlichen Schwerpunkt wurde für die Gäste ein sehr aufwändiges Programm zusammen gestellt: Es begann mit einer feierlichen Eröffnung, bei der viele Schüler/innen ihre Talente zeigten und bei der wir unseren Bezirksvorsteher, Herrn Adolf Tiller, sowie den LSI Mag. Helmuth Zeiler, die Elternvertreter/innen und viele Schüler/innen begrüßen konnten. Weiter ging es mit einer Stadtrundfahrt "Modernes Wien" und einem Heurigenbesuch. Am nächsten Abend stand "Die Zauberflöte" in der Volksoper am Programm. Von Schüler/innen und Professor/innen geführte Stadtrundgänge und die "3.Mann Tour" rundeten das kulturelle Programm ab. Wir verabschiedeten unsere Gäste bei einer Schiffahrt am Donaukanal mit Abensessen.

 

Dass diese Headteacher's Conference zu einem großen Erfolg wurde, ist dem großen Einsatz des Organisationsteams, den mithelfenden ProfessorInnen und den vielen Schülern und Schülerinnen zu verdanken, die unsere Schule und Wien in eindrucksvoller Art und Weise vorgestellt haben. Dafür möchte ich mich aufrichtigf bedanken.

 

Veranstaltungen wie diese tragen sehr zu einem guten Schulklima bei, sie stärken das Vertrauen der SchülerInnen in die eigene Persönlichkeit sind Zeichen einer gelebten Schulpartnerschaft und daher in einer modernen Pädagogik unerlässlich.

 

HR Dir.Mag. Georg Latzke

 

 

 

weitere Bilder folgen.


Für den Inhalt dieses Artikels verantwortlich: Dir. Mag. Karin Dobler
erstellt: Di, 12. Okt 2010, 18:59:46
letzte Änderung: Di, 12. Okt 2010, 19:58:10